Halten Sie Abstand für die Gesundheit aller!

40-Prozent-Quote erstmals erreicht

Print Friendly, PDF & Email

Gemeinsame Freude über die 40-Prozent-Quote: v.l. Dennis Schiefke (Projektmanager Deutsche Glasfaser), Christian Huppertz (Eicherscheid), Hans Keutgen (Huppenbroich), Christian Scheffer (Deutsche Glasfaser), Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns.

Deutsche Glasfaser mit Scheck nach Eicherscheid

Eicherscheid. Den richtigen Rahmen hatte man zufälligerweise für die Übergabe des 3000 Euro-Schecks durch die Deutsche Glasfaser an die Vertreter der Ortskartelle Eicherscheid, Huppenbroich und Hammer gefunden. Die für Montag 11 Uhr vereinbarte Übergabe fand am selben Ort statt wie die sehr gut besuchte Kirmesveranstaltung der Eicherscheider Vereine im und um das Pfarrheim herum.

In der noch laufenden Nachfragebündelung für die Anbindung an das digitale Glasfasernetz durch die Deutsche Glasfaser wurde der ausgelobte Preis für das erstmalige Erreichen der 40-Quote für die Ortschaften, die einen Knotenpunkt bilden, überreicht. Huppenbroich, Eicherscheid und Hammer haben die 40-Prozent-Marke als Erste erreicht und so konnten sich die Vertreter der Ortskartelle Eicherscheid mit Christian Huppertz und Huppenbroich mit Hans Keutgen über einen Scheck in Höhe von 3000 Euro freuen.

Der ebenfalls anwesende Bürgermeister der Gemeinde Simmerath, Karl-Heinz Hermanns, gratulierte den Ortskartellvertretern und äußerte den Wunsch, dass man insgesamt für die Gemeinde Simmerath die notwendigen 40 Prozent Vertragsabschlüsse erreiche, damit die Gemeinde flächendeckend mit dem schnellen Glasfasernetz ausgestattet werde..

Bis zum 4. September bietet sich noch die Chance, einen Vertrag für das zukunftsweisende Netz abzuschließen.

Quelle: Eifeler Zeitung
Bericht und Foto: Gabriele Keutgen-Bartosch