Bleiben Sie zu Hause für Ihre und unsere Gesundheit!

Weihnachtsmarkt am Weiher

Print Friendly, PDF & Email

Um 12 Uhr am 1. Advent öffnen die liebevoll dekorierten und bestückten Buden des kleinen Huppenbroicher Weihnachtsmarktes ihre Schläge und warten mit einem bunten Angebot.

Das Team O Tannenbaum lädt für den 1. Advent wieder nach Huppenbroich ein. Der Erlös fließt in Anschaffungen für das Dorf und wird für gute Zwecke gespendet.

Erste Schneeflocken kündigten letzte Woche die kommende Weihnachtszeit an. Und in Huppenbroich beginnt sie am 1. Advent mit dem kleinen Weihnachtsmarkt am Weiher in der Dorfmitte.

Buden instandgesetzt

Das Team O Tannenbaum, bestehend aus einer Gruppe engagierter Dorfbewohner und Dorfbewohnerinnen, beginnt schon frühzeitig im Jahr mit den Planungen. Auch in diesem Jahr steht alles, so die Aussage des Teams. Die Buden wurden gesichtet und notwendige Reparaturen durchgeführt und so kann es am Sonntag, 1. Dezember, ab 12 Uhr losgehen.

Der gesamte Erlös, den die fleißigen Helfer und Helferinnen am Waffelstand, Glühwein- und Bierstand sowie am Bratwurst- und Suppenstand erwirtschaften, fließt in Anschaffungen für das Dorf Huppenbroich.

Die in den kleinen Holzbuden verkauften weihnachtlichen Dekoartikel sowie von den Frauen des Dorfes selbst hergestellten Marmeladen, Liköre und Gebäck tragen ebenfalls dazu bei, jedes Jahr in Huppenbroich eine größere Anschaffung zu tätigen. Aber auch die Huppenbroicher Seniorengruppe Hupp-70plus wird unterstützt, und Peter Borsdorff konnte sich in der Vergangenheit über einen Spendenscheck freuen.

Gegen 17 Uhr kommt der Nikolaus und verteilt Weihnachtstüten an die Kinder. Eine Kutsche mit einem prächtig geschmückten Gespann lädt zu Fahrten rund um das Dorf ein. Im Anschluss an den Nikolaus spielt eine Blaskapelle Weihnachtslieder unter dem hell erleuchteten Weihnachtsbaum am Weiher. Huppenbroich freut sich auf viele Besucher.

Quelle: Eifeler Zeitung
bericht und Foto: Gabriele Keutgen-Bartosch