Halten Sie Abstand für die Gesundheit aller!

Viele Aktivitäten rund um die Kapelle

Print Friendly, PDF & Email

Die Mitglieder des Vorstandes des Huppenbroicher Kapellenvereins betreuen und betreiben eine rege Vereinsarbeit (v. l.): Hans Keutgen, Karen Waldbröl, Axel Gussen, Friedhelm Hoss und Andreas Messol.

Jahreshauptversammlung des Kapellenvereins Huppenbroich bestätigt Vorstand per Akklamation. Pferdesegnung am 29. April.

Huppenbroich. Der Bericht über die Aktivitäten des vergangenen Jahres, den Vorsitzender Hans Keutgen bei der Jahreshauptversammlung des Kapellenvereins Huppenbroich abgab, konnte sich sehen lassen. Die siebte Pferdesegnung hatte man ausgerichtet, eine Veranstaltung, die das kleine Eifeldörfchen über die Grenzen der Städteregion hinaus bekannt gemacht hat. Einen Dank richtete der Vorsitzende an Pfarrer Stoffels, der die Segnung vornahm, an den Schirmherrn Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns und vor allem an die unterstützenden Vereine.

Bei der Präsentation anlässlich des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ übergab man auf Initiative von Hubert Toussaint eine Friedhofskarre an die Gemeinde, die nun allen Besuchern des Friedhofs zur Verfügung steht.

Kapelle renoviert

Großen Raum nahm die Renovierung der Kapelle ein. Sie erhielt einen neuen Innenanstrich, und im Altarraum wurde das große Kreuz durch ein Farbenspiel besonders hervorgehoben. Auch wurden Heizungsabdeckungen installiert. Geplant ist eine Kälteabdeckung der Fenster. Am Heiligen Abend war die Kirche „brechend voll“, so Hans Keutgen. Nicole Förster und Diana Steffens hatten mit Kindern aus dem Dorf ein Krippenspiel einstudiert, das begeisterten Anklang in der geschmückten Kapelle fand. Hier ging ein besonderer Dank an das Ehepaar Hoss und Axel Gussen, die sich um das Aufstellen der Weihnachtsbäume und den Aufbau der Krippe kümmerten. Nicht unerwähnt ließ der Vorsitzende das Engagement der Sternsinger.

Die Huppenbroicher Ortsvereine richten zwei Mal im Jahr unter Federführung des Kapellenvereins Veranstaltungen für die Senioren aus. Die Initiative „Hupp-70plus“ werde gut angenommen. Auf der letzten Weihnachtsfeier wurden die Senioren von zwei Spielerinnen des Akkordeon-Orchesters Monschauer Land unterhalten.

Mit finanzieller Unterstützung der Huppenbroicher Unternehmen und des Teams „O Tannenbaum“ konnte auch eine gut gefüllte Weihnachtstüte überreicht werden. Im Dezember fand das Konzert des Mandolinenorchesters Huppenbroich in der Kapelle statt. „Es war ein wunderschönes Konzert, und die zahlreichen Besucher waren begeistert“, schwärmte Hans Keutgen.

In Zusammenarbeit mit dem Kapellenverein wurden vom Sakrala-Museumsverein Simmerath im Berichtsjahr drei Ausstellungen in den Fenstern der Sakristei organisiert. Aus Anlass der 500-Jahr-Feier der Reformation wurden die Themen Reformation und Ökumene behandelt.

Ausstellung in Vorbereitung

Die Krippenausstellung zur Weihnachtszeit war wieder ein Anziehungspunkt für Gäste von nah und fern. Auch Wanderer machen gern Halt an der Kapelle und schauen sich die Ausstellungen an. Aktuell werden Exponate zum Thema „Heilige“ gezeigt. In Vorbereitung ist eine Ausstellung über den Künstler Erich Charlier, der auch in der Christkönig-Kapelle ein Glasfenster gestaltet hat. Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Monschau vorbereitet, das den Nachlass des Künstlers verwaltet.

Mit einem Dank an Pfarrer Stoffels für dessen Einsatz in der Kapellengemeinde und an alle Mitglieder für die Hilfe bei den zahlreichen Veranstaltungen des Vereins und den Einsatz bei Aktivitäten der anderen Vereine endete der Bericht des Vorsitzenden

Es folgte der Kassenbericht des Kassenführers Andreas Messoll. Es gab keine Beanstandungen, und Kassenprüfer Jens Wunderlich bescheinigte dem Kassierer eine sehr ordentlich geführte Kasse. Dem Kassierer sowie dem gesamten Vorstand wurde einstimmige Entlastung erteilt.

Es folgten die Wahlen. Von der Versammlung wurde Wiederwahl vorgeschlagen, und somit wurden per Akklamation einstimmig gewählt: Friedhelm Hoss zum stellvertretenden Vorsitzenden, Karen Waldbröl zur Schriftführerin und Axel Gussen zum Zweiten Beisitzer.

Folgende Termine stehen in diesem Jahr bereits fest: Am 15. April findet ein Konzert von „SimmFlair“ (ehemals Junger Chor) in der Huppenbroicher Kapelle statt unter dem Motto: „Mehr als Worte sagt ein Lied“.

Am 29. April ist Pferdesegnung. Das Frühjahrskaffeetrinken der Senioren „Hupp-70plus“ findet am 5. Juni statt, und am 4. Dezember ist die diesjährige Weihnachtsfeier für die Senioren.

Quelle: Eifeler Zeitung
Bericht und Foto: Gaby Keutgen-Bartosch