Halten Sie Abstand für die Gesundheit aller!

Viel geschafft im vergangenen Jahr und gut aufgestellt für 2018

Print Friendly, PDF & Email

Die Vorstandsmitglieder des FC Viktoria Huppenbroich (v. l.): Sandra Ramers, Pablo Lopez, Diana Steffen, Pedro Faymonville, Gaby Keutgen-Bartosch, Peter Scheffen, Gerd Faymonville, Marcel Henn, Rene Huppertz und Kai Goffart.

Mitgliederversammlung des FC Viktoria Huppenbroich blickt auf herausragende Ereignisse zurück. Neuer Zweiter Vorsitzender und Geschäftsführer gewählt.

Huppenbroich. Die Vielfalt der Vereinsaktivitäten wurde jetzt deutlich bei kürzlich stattgefunden habenden Mitgliederversammlung des FC Viktoria Huppenbroich. Herausragende Ereignisse waren die Meldung einer Ersten Mannschaft, Rock am Weiher zusammen mit der Kirmes und die Modernisierung des Vereinsheimes.

Auch das Funturnier war wieder eine gelungene Sache. Der Sportplatz sei richtig belebt gewesen, so der Vorsitzende Pablo Lopez. Obwohl einige Mannschaften abgesagt hatten, nahmen doch noch 23 Teams teil. Das Funturnier in Huppenbroich ist eine der beliebtesten Veranstaltungen im Dorf und sorgt mit einem Rahmenprogramm immer für hervorragende Laune und guten Besuch. Das Funturnier 2018 wird am 14. Juli stattfinden.

Im August war es dann soweit. Der FC Viktoria meldete wieder eine Erste Mannschaft. Im Vorfeld waren zahlreiche Aktivitäten notwendig. Die Duschen und Umkleidekabinen im Vereinsheim mussten gesäubert werden und kleinere Reparaturen waren nötig. Der Rasenplatz musste hergerichtet werden, und die Hecken wurden geschnitten. Der Vorsitzende sprach allen Helfern seinen Dank aus. Als der Spielbetrieb offiziell begann, war alles „top“. Pablo Lopez dankte auch den Sponsoren, die den Spielbetrieb und die Mannschaft ganz besonders unterstützt hätten.

Zusammenhalt der Vereine

„Der Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung der Huppenbroicher Vereine ist erwähnenswert“, betonte Pablo Lopez in seinem Bericht weiter. So unterstütze man den Kapellenverein Huppenbroich bei der Pferdesegnung. Im November stellte man dem St.-Martins-Komitee das Vereinsheim und das Außengelände zur Verfügung. Pablo Lopez berichtete auch noch über die Aktion „Unser Dorf hat Zukunft“, die Ratsvertreter Jens Wunderlich und Hans Keutgen federführend initiierten. Gaby Keutgen vertrat dabei den FC Viktoria und setzte den Verein sehr gut in Szene. Huppenbroich erreichte einen hervorragenden fünften Platz von 23 Dörfern.

Im vergangenen Jahr war die Deutsche Glasfaser unterwegs. Wie auch die anderen Vereine, rührte der FC kräftig die Werbetrommel. Die ausgelobte Summe über 3000 Euro erhielt das Ausbaugebiet Huppenbroich, Hammer und Eicherscheid, da das Gebiet als erstes die 40-Prozent-Marke erreichte. Pablo Lopez teilte mit, dass für den fünften Platz beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 500 Euro ausgezahlt wurden. Bei der Aktion der Deutschen Glasfaser flossen 610 Euro in die Vereinskasse.

Modernisierung des Vereinsheims

Im Mai 2017 lud der FC Viktoria mit einem Flyer, der an alle Huppenbroicher Haushalte verteilt wurde, alle Bürger Huppenbroichs ein, um die Pläne zur Modernisierung des Vereinsheims vorzustellen und um Unterstützung zu bitten. Die Resonanz war sehr gut. Es kamen zahlreiche Huppenbroicher ins Vereinsheim, und schon an diesem Abend wurde spontan Mithilfe und Sponsoring angeboten. Im Oktober ging es los. Zunächst wurde das Heim leergeräumt, und der Abriss begann. Während der Arbeiten ergaben sich immer wieder neue Erkenntnisse, die dann sofort mit eingeplant und umgesetzt wurden. Pablo Lopez richtete seinen Dank an die vielen Helfer und Sponsoren. Man könne davon ausgehen, dass bis jetzt über 1000 Arbeitsstunden eingeflossen seien. Ende Dezember fand ein spontanes Treffen der Helfer mit den Unternehmern im Vereinsheim statt. In gemütlicher Runde konnte man das bisher Erreichte betrachten. Die im Dorf ansässigen Unternehmen sowie Bürger hatten neben Baumaterialien auch Geld gespendet.

Die Neuwahlen des Teilvorstands ergaben folgende einstimmige Ergebnisse: Peter Scheffen wurde zum Zweiten Vorsitzenden gewählt und Pedro Faymonville zum neuen Geschäftsführer. Gaby Bartosch wurde als Pressebeauftragte wiedergewählt. Gerd Faymonville wurde zum Kassierer gewählt, Andy Conrads und Sandra Ramers als Beisitzer. Zu Kassenprüfern wurden Ingo Theissen und Willi Harzheim gewählt.

Quelle: Eifeler Zeitung
Bericht: Gabriele Keutgen-Bartosch, Foto: Hans Keutgen