Halten Sie Abstand für die Gesundheit aller!

Sturmtief beschäftigt die Feuerwehren

Print Friendly, PDF & Email

Das Sturmtief Bennet hat am Montagmorgen auch die Feuerwehren in der Eifel beschäftigt. Bis 11 Uhr verzeichneten die Feuerwehren insgesamt 20 sturmbedingte Einsätze. Der Grund für die Einsätze waren umgestürzte Bäume, oder Bäume, die auf Häuser zu stürzen drohten. Einsatzorte waren das Leyloch zwischen Kalterherberg und Mützenich, der Kreisverkehr an der Hans-Georg-Weiss-Straße in Imgenbroich, die Dorfstraße in Widdau, die Bundesstraße 266 bei Kesternich, Am Obersee in Einruhr, Witzerath, die Fuhrtstraße in Rollesbroich, die Hauptstraße in Roetgen, die Straße Buchenhain in Roetgen sowie die Kalf- und die Wilhemstraße in Roetgen. An der Kalfstraße wurde auch eine Telefonleitung beschädigt. In Huppenbroich musste die Feuerwehr mit Hilfe der Drehleiter ein Trampolin aus einem Baum holen. In Imgenbroich wurde das Festzelt in der Nacht nach der letzten Veranstaltung durch eine Sturmböe beschädigt.