Halten Sie Abstand für die Gesundheit aller!

Schönes von Hobbykünstlern

Print Friendly, PDF & Email

Keine Massenware: Beim Hobbykünstlermarkt in Simmerath gibt es wieder viel zu entdecken.

50 Aussteller präsentieren ihre Fabrikate am Sonntag ab 10 Uhr in Simmerath

„Wir waren bereits Ende April ausgebucht“, freuen sich Hans Keutgen und Gaby Keutgen-Bartosch. Der Vorsitzende des Vereins Sakrala und die Organisatorin des Künstlermarktes können am Sonntag, 5. November, 50 Aussteller in der Aula der Sekundarschule Nordeifel, Walter-Bachmann-Straße, in Simmerath begrüßen.

„Von 10 Uhr bis 16.30 Uhr werden kunsthandwerkliche Exponate aus verschiedensten Materialien präsentiert. Künstler aus der Region und auch aus dem benachbarten Ausland zeigen die Herstellung ihrer Werke teilweise auch live vor Ort“, berichtet Gaby Keutgen-Bartosch. Es werden Tisch- und Tagesdecken mit künstlerischen Verzierungen und Stickereien und Näharbeiten ausgestellt. Drechsler und Holzschnitzer präsentieren Figuren und auch Nützliches für das Haus. Krippenfiguren, Weihnachtsmänner und adventlicher Schmuck weisen auf das nahende Weihnachtsfest hin. Keramik, Weidenkörbe und fantasievolle Dekoartikel erweitern die Vielfalt. Individuelle Siebdruckmotive verschönern T-Shirts und Stoffbeutel. Geldbörsen aus alten Lkw-Planen mit veganen Patches versehen sind neu auf dem Markt. Schmuck ist stark vertreten und immer wieder ein Publikumsmagnet. Alle Arten von Karten, Fotokarten, Seidenmalerei und Aquarellen mit regionalen Motiven sowie Seife und selbst gemachte Leckereien wie Honig und Bonbons runden die Vielfalt ab.

Die diesjährigen Kommunionkinder und ihre Eltern aus Strauch haben für die Kirche ein Bild malen lassen, welches während der Vorbereitungszeit und zur Kommunion unter dem Thema „Jesus-Quelle des Lebens“ in der Kirche gestanden hat. Das Bild zeigt einen wunderschönen Wasserlauf und könnte vielleicht dem einen oder anderen gefallen. Das Bild ist sehr groß (2,5 Meter breit, 1,5 Meter hoch) und wird auch beim Hobbykünstlermarkt zum Verkauf stehen. Der Erlös soll der Kinderkrebsstation in Aachen zugute kommen.

Tombola für guten Zweck

Wie in jedem Jahr ist auch diesmal wieder eine Verlosung vorgesehen. Die Tombola wird von den Ausstellern bestückt. Der Erlös fließt in die Ausstellungen in der Huppenbroicher Sakristei. Ab Ende November werden wieder Weihnachtskrippen in den Fenstern der Sakristei gezeigt. Auf dem Hobbykünstlermarkt werden die verschiedenen Ausstellungen der letzten Jahre auf einer Stellwand vorgestellt.

Natürlich kommt das leibliche Wohl auch nicht zu kurz. Das Mandolinen-Orchester Huppenbroich bewirtschaftet die Cafeteria und bietet „Herzhaftes für auf die Hand“ an. Der Erlös der Kuchen ist für den Verein vorgesehen.

Quelle: Eifeler Zeitung
Bericht und Foto: Gaby Keutgen-Bartosch