Halten Sie Abstand für die Gesundheit aller!

Rund 160 Langohren im Vergleich

Print Friendly, PDF & Email

Kaninchen, quicklebendig und solche aus Pappmaché, umrahmten die Grenzlandschau des Eicherscheider Zuchtvereins. Vor allem die Kinder hatten ihre Freude an den Schmusetieren.

27. Allgemeine Grenzlandschau des Kaninchenzuchtvereins aus Eicherscheid

Nordeifel. Vor einem international hochkarätigen Preisrichterkollegium hat der Eicherscheider Kaninchenzuchtverein R 343 vergangenes Wochenende seine 27. Allgemeine Grenzlandschau ausgerichtet.

Da war es ein Zeichen höchster Wertschätzung, dass mit dem Landesverbands-Vorsitzenden Hubert Bürling (Mechernich), dem ehemaligen Präsidenten des Europäischen Kaninchenzuchtverbandes, Dieter Plumanns aus Belgien, und dem Dürener Sascha Kisters drei weit überregional renommierte Juroren zur Siegerehrung im Eicherscheider Reithallen–Casino drei ihrer kritischen Meinung nach unbedingte Meistertiere der Ausstellung kürten. Jedes erreichte mindestens 97 Punkte.

Die hellen Großsilber von Manfred Jonas (Zülpich), die weißen Kleinwidder von Klaus Pelzer (Huppenbroich) und die Holländer/Thüringer aus dem Simmerather Stall von Lars Braun hoppelten ganz nach oben auf das Podest. 160 langohrige Konkurrenten verschiedener Rassen und Farbbeschläge hatten das Nachsehen. Da mochte auch der kürzlich gewählte Kreisverbandsvorsitzende Frank Weide aus Burheim (Jülicher Land) unter den Gratulanten sein. Hubert Bürling brachte das Urteil des Richtertrios auf den Punkt: „R 343 ist ein unbedingter Vorzeigeverein im Rheinland!“

Die Landesverbands–Auszeichnung wurde dem Dürener Willi Weber und seinen „Blauen Wienern“ zuerkannt. Der Kleintierzuchtverein Sankt Vith errang die Clubmeisterschaft. Den Titel einer Grenzlandmeisterin gewann Karin Kisters, Zweiter wurde der Ostbelgier Hubert Schmetz, gefolgt auf den Plätzen von der Zuchtgemeinschaft Knop, Zülpich, Stefan Schlagloth, Imgenbroich, Maria Huppertz und den Golddorf–Lokalmatadoren, Dieter und Marianne Käfer.

Einladung zur Jungtierschau

Am Rande der Preisverleihung berichtete R-343–Vorsitzender Käfer von der Bundes–Rammlerschau. Sie fand Anfang Februar in Oldenburg statt und bescherte vielen der dort startenden 36 Eicherscheider Böcke und deren Haltern beachtenswerte Erfolge. Abschließend lud Dieter Käfer die Gäste a zur Eicherscheider Jungtierschau (24./25. August) ein.

Quelle: Eifeler Zeitung
Bericht und Foto: Manfred Schmitz