Halten Sie Abstand für die Gesundheit aller!

Monikas Nießen drittschnellste Nordeifelläuferin

Print Friendly, PDF & Email

Einruhr/Nordeifel. Beim Hauptlauf des 21. Rursee-Marathons am vergangenen Sonntag hat es weitere herausragende Leistungen von Läuferinnen und Läufern aus der Nordeifel gegeben.

So kam Monika Nießen vom SV Roland Rollesbroich nach 42,2 Kilometern als drittschnellste Sportlerin aus der Nordeifel hinter Tamara Fischer (Hansa Simmerath) und Marion Braun (Germania Eicherscheid) ins Ziel in Einruhr. Ihre Zeit unter vier Stunden (3:56,06 Stunden) bedeutete den Sieg in der Altersklasse W55, den 15. Platz in der Frauenwertung und Gesamtrang 116 von 327 Läuferinnen und Läufern im Ziel. Im Nachbericht in der Dienstagausgabe war Monika Nießen leider nicht aufgelistet, wir bitten das Versehen zu entschuldigen. In dieser Auflistung waren die männlichen Teilnehmer, die für einen Verein aus der Nordeifel starten, bis zum 100. Gesamtplatz genannt.

Weitere Finisher

Darüber hinaus „finishten“ weitere Nordeifelläufer den 21. Rursee-Marathon. Es waren dies: 134. Martin Steffen 3:59,58 Stunden (Viktoria Huppenbroich), 135. Dirk Löhr 3:59,59 Stunden (Komet Steckenborn), 146. Edmund Hoppe 4:01,15 Stunden (TV Konzen) und 209. Roland Krökel 4:26,30 Stunden (LG Mützenich). Wir bitten um Verständnis, dass hier nur Sportler aufgeführt werden können, die für einen Verein aus der Nordeifel gestartet sind.

Quelle: Eifeler Zeitung
Bericht: Heiner Schepp