Halten Sie Abstand für die Gesundheit aller!

Himmlischer Beistand für tierische Freunde erbeten

Print Friendly, PDF & Email

In Huppenbroich werden am Ostermontag die Pferde gesegnet. Ort ist die Christ-König-Kapelle

Huppenbroich. Die Tradition der Pferdesegnung zu St. Georg hält jetzt auch in Huppenbroich Einzug. Am Ostermontag, 25. April, wird Pfarrer Michael Stoffels um 15.30 Uhr an der Christ-König-Kapelle Menschen und Tieren den Segen spenden.

Gleichzeitig wird um Beistand nicht nur für Pferd und Reiter sondern für alle Menschen und die ihnen anvertraute Natur gebeten. Eingeladen sind alle Pferdenarren mit ihren Rössern, ganz gleich, ob Voll-, Kalt- oder Warmblüter, Ponys oder Fohlen. Es spielt ebenfalls keine Rolle, ob die Tiere geritten werden, vor der Kutsche gehen oder an der Hand geführt werden.

Treffpunkt ist um 14 Uhr am Sportplatz in Huppenbroich. Von dort aus zieht die Prozession über eine Strecke von rund drei Kilometern über befestigte Wege bis zur Christ-König-Kapelle.

Natürlich sind auch Menschen ohne Pferde herzlich eingeladen, an dem Ereignis teilzunehmen.

Die Mitglieder des Kapellenvereins Huppenbroich werden für alle einen Imbiss und Getränke anbieten.

Der Erlös kommt der Baumaßnahme an der Christ-König-Kapelle zugute.

Quelle: Eifeler Zeitung
Bericht: Gabriele Keutgen-Bartosch