FC Viktoria Huppenbroich 1923 e.V.

VereinVorstandSportplatzAngebote

Ziel des Vereins

ist sportliche Ertüchtigung und Breitensport im Verein.

Der Verein fördert darüber hinaus das dörfliche Gemeinschaftsleben mit diversen Veranstaltungen, z.B. die Karnevalsveranstaltungen und das Sportwochenende.

Der Verein hat ca. 250 Mitglieder.

Mitglied werden

Der Verein freut sich über neue Mitglieder.

Informieren Sie sich über die Aktivitäten des Vereins.

Hier finden Sie das Anmeldeformular.

FC Viktoria Huppenbroich 1923 e.V.
Pablo Lopez
Kuhl 44
52152 Simmerath

Tel.: 02473 – 7916
Ihre E-Mail an den FC Viktoria

Platzanlage:
Viktoriastraße

Vereinsregister Aachen
VR 80118

Gemeinnützigkeit

Der Verein ist vom Finanzamt Aachen-Kreis als gemeinnützig anerkannt. Er fördert sportliche Zwecke.

Anerkennung:
202/5708/0721

Bankverbindung

IBAN:
DE11 3905 0000 0009 2534 10

BIC:
AACSDE33XXX

Vorsitzender
Pablo Lopez

2. Vorsitzender
Peter Scheffen

Geschäftsführer
Pablo Lopez (komm.)

Kassierer
Gerd Faymonville

Sozial/Medienwartin
Gabriele Keutgen-Bartosch

Beisitzerinnen
Diana Egyptien
Nicole Förster

Beisitzer
Andreas Conrads
Pedro Faymonville
Kai Goffart
Marcel Henn
René Huppertz

Der Sportverein wurde im Herbst 1923 gegründet. Nach vorübergehendem Ruhen der Vereinsaktivitäten aufgrund des Kriegsgeschehens  wurde der Verein im Herbst 1945 als FC Viktoria Huppenbroich 1923 e.V. wieder ins Leben gerufen. Am 14. Juli 1985 wurde das schmucke Vereinsheim eingeweiht, das Mittelpunkt vieler Feiern ist – u.a. der jährlichen Kirmes.

Der damalige Bürgermeister Hubert Breuer schrieb in seinem Grußwort zum 75-jährigen Bestehen: “In den ersten Jahrzehnten war der Fußballsport die beherrschende Sportart. Hier konnte ‘der FCH’ bemerkenswerte Erfolge mit Spielern ausschließlich aus Huppenbroich erringen, wobei ich stellvertretend den Aufstieg in die Bezirksliga 1951/52 nenne. Seit einer Reihe von Jahren hat sich der Verein auch mehreren anderen Sportarten und Freizeitaktivitäten geöffnet. Dabei legt man in Huppenbroich großen Wert auf Geselligkeit, wobei die Kinder des Ortes fast immer einbezogen werden.

Die Radgruppe ist eine Truppe, die mit dem Bike durch die Eifellandschaft fährt. Es geht nicht um Rennen. Im Vordergrund steht die sportliche Kameradschaft.

Zu Gymnastik treffen sich unter der Leitung einer anerkannten Trainerin regelmäßig eine Anzahl von Frauen aus dem Dorf.

Die Farben des FC werden auch von einigen Langstreckenläufern erfolgreich vertreten.