Halten Sie Abstand für die Gesundheit aller!

Auf alten Fotos wiedergefunden

Print Friendly, PDF & Email

Viel Gesprächsstoff gab es beim Sommertreff.

Beim Sommertreff von „Huppenbroich 70plus“ schwelgten alle in Erinnerungen

Huppenbroich. Zur sommerlich gedeckten Kaffeetafel fanden sich jetzt 29 Senioren und Senioren aus Huppenbroich zum gemeinsamen Kaffeetrinken im Vereinsheim des FC Viktoria ein. Die Huppen- broicher Vereine hatten eingeladen und die Tafel liebevoll geschmückt und mit köstlichem, selbst gebackenen Kuchen bestückt. Es wurde herzhaft zugegriffen. Ehrengast war diesmal der scheidende Kaplan Zimmermann, der hier von einer bereits in die Jahre gekommenen „Schafherde“ herzlichst Abschied nahm .

Unter Anleitung von Wilma Nickel wurden bekannte Volkslieder gesungen. Mit Interesse und viel Spaß verfolgten die Anwesenden die Powerpoint-Präsentation von Hans Keutgen (Kapellenverein). Unter seiner Leitung wurde kürzlich der Arbeitskreis „Hoppenbroch wie et wor“ ins Leben gerufen, und aus diesem Arbeitskreis berichtete Hans Keutgen über die bereits in die Wege geleiteten Aktionen. Mit den Worten: „Hier sitzen so viel Wissen und Geschichte Huppenbroichs, wir müssen Sie einfach alle mit einbinden,“ begann Hans Keutgen seinen Vortrag über alte Häuser in Huppenbroich. Viele der alten Fachwerkhäuser gibt es gar nicht mehr oder aber sie wurden modernisiert und sind heute kaum noch als Fachwerkhäuser erkennbar. An diesem Nachmittag aber wurden längst vergangene Erinnerungen wach, und über einige Objekte wurde länger gerätselt und man war durchaus nicht sofort einer Meinung. Aber nach einigen „weißt Du noch“ oder „Dat war doch damals doa“ stand dann auch der ehemalige Eigentümer fest.

Spaß bereiteten auch die alten Fotos aus den sechziger Jahren, die aus dem Nachlass des allen noch gut bekannten Lehrers Schmitz stammten. Sie zeigten Situationen aus dem Dorfleben wie Karneval, Kommunionen, Hochzeiten, spielende Kinder, tratschende Frauen und Männer und Arbeiten auf Hof und Feld. Viele der anwesenden Senioren und Senioren konnten sich noch an manche Situation erinnern oder fanden sich auf den Fotos wieder.

Mit einem Dank an die aktiven Vereinsfrauen und mit Hinblick auf die geplante Weihnachtsfeier verabschiedete Hans Keutgen die Senioren und Seniorinnen.

Quelle: Eifeler Zeitung
Bericht und Foto: Gabriele Keutgen-Bartosch