Tourismus

Unser Dorf erlebenZeltplatzPferdesegnung

Wanderungen

Hier finden Sie vier Wandervorschläge, von dene Sie vier am Parkplatz neben der Kapelle beginnen können.

Der Dorfrundgang
Rundwanderung: Ins Tiefenbachtal (kurze Beschreibung)
Rundwanderung: Ins Tiefenbachtal (lange Beschreibung)

Rundwanderung: Auf den Höhen von Eicherscheid
Rundwanderweg: Ölmühle (Rund um Huppenbroich)

Pferdekutschfahrten

Zwei ortsansässige Kutschunternehmen bieten Planwagenfahrten für Gruppen nahezu jeder Größe an.


Pferdekutschfahrten

Eifel Coaching (Holger Twardy)

Tiefenbachtalstr. 29
52152 Simmerath

Tel.: 02473 – 939 818
Ihre E-Mail an mich
Meine Homepage

Frank Ohler

Weiherstr. 19
52152 Simmerath

Tel.: 02473 – 1719
Meine Homepage

Ferienwohnungen

Weiherperle

Weiherstr. 5
52152 Simmerath

Tel.: 02473 – 6644
Ihre E-Mail an mich
Meine Homepage

Der Jugendzeltplatz Mariagrube im landschaftlich schön gelegenen Tiefenbachtal wird vom Stamm Maximilian Kolbe, Lammersdorf der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg unterhalten. Der Platz steht Kinder- und Jugendgruppen sowie Schulklassen in der Saison zwischen dem 1. April und dem 31. Oktober zur Verfügung.

Um die Attraktivität des Zeltplatzes zu erhöhen, investierte der Kreis in den vergangenen Jahren ins Tiefenbachtal. So wurden die sanitären Anlagen saniert, eine Drainage für den unteren Rasenplatz angelegt und eine mobile Außensportanlage für Volley- und Streetball angeschafft.

Auf einer Fläche von 19.000 qm bietet der Platz Möglichkeiten für bis zu 150 Lagerteilnehmer. Er ist ausgestattet mit mehreren Lagerplätzen, Grillplatz, Aufenthaltsraum sowie Küche, Sanitäranlagen und Materialräumen.

Anfragen erfolgen an Eva Hammelstein (0241) 47589652 oder per E-Mail. Mehr Information auf der Internetseite der Pfadfinder gibt es hier.

Jährlich veranstaltet der Kapellenverein die Huppenbroicher Pferdesegnung rund um den 23. April, dem Namenstag des Hl. Georgs – Schutzpatron der Reiter und Schmiede. Angeregt wurde die Segnung von Holger Twardy aus Huppenbroich, der vielen Reitern und Kutschfahrern in der Region bekannt ist. In den letzten Jahren haben jeweils ca. 100 Pferde aller Rassen und Größen an der Veranstaltung teilgenommen. Die Pferdesegnung erfreut sich wachsender Beliebtheit und ist über die Grenzen des Monschauer Landes bekannt.

Im Jahr 2017 findet die Segnung am 30.04. statt.

Die Pferde treffen ab 12:00 Uhr am Sportplatz ein. Um 14:00 Uhr zieht dann die Prozession über den ca. 3 km langen Weg durch die wunderschöne Eifellandschaft. Teilnehmen können alle Pferde – ganz gleich ob sie geritten, geführt oder angespannt sind. Viele Teilnehmer haben ihre 4-beinigen Freunde und ihre Kutschen aus dem Anlass festlich geschmückt.

Pfarrer Michael Stoffels segnet um 15:00 Uhr Ross und Reiter und betet für einen gesunden Einklang mit der Natur. Nach den Pferden werden auch Kleintiere und Hunde gesegnet.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Es werden Waffeln, Kaffee und Kuchen, Würstchen sowie Bier und alkoholfreie Getränke angeboten.

Impressionen

Video: Holger Twardy