Halten Sie Abstand für die Gesundheit aller!

Ohne Ehrenamt funktioniert die Gesellschaft nicht

Print Friendly, PDF & Email

Beim Simmerather Ehrenamtstag wurden auch Bürger geehrt, die in Verein, Sport oder Beruf Herausragendes geleistet haben

Eicherscheid. Der „Simmerather Tag des Ehrenamtes“ wurde in der „Tenne“ ich Eicherscheid in feierlichem Rahmen begangen. Aus allen Ortsteilen Simmeraths hatten sich viele Bürgerinnen und Bürger eingefunden.

Die Strauss-Melodien aus der Operette „Die Fledermaus“, die der Kammermusikkreis Simmerath unter Leitung von Friedhelm Schütz spielte, wurden ein gelungener Willkommensgruß: „Ich lade gern mir Gäste ein“ und der beschwingte Walzer „Mein Herr Marquis“ – da erfreuten die Streicher, Fagott, Bass und E-Piano die Zuhörer.

„Ehrenamtliche Arbeit ist wertvoll, auch wenn sie nichts kostet“, betonte der Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns, dem es ein Anliegen ist, das Ehrenamt ins rechte Licht zu rücken und gebührend zu würdigen. „Ohne dieses Engagement und die damit einhergehende Solidarität könnte unsere Gesellschaft nicht existieren“, ist er überzeugt. Zunächst ehrte er Menschen aus Simmerath, die sich durch besondere Leistungen in ihrem Verein hervorgetan haben.

Außergewöhnliche Zuchterfolge haben drei Züchter aus dem Kaninchenzuchtverein Eicherscheid zu verbuchen: Klaus Pelzer aus Huppenbroich wurde Bundessieger bei der Bundes-Rammlerschau in Rheinberg mit der Rasse „Kleinwidder grau-weiß“; Hermann-Josef Meyer aus Eicherscheid wurde Landesmeister bei der Landesverbands-Rammlerschau in Rheinberg mit der Rasse „Chinchilla“. Und Martin Braun aus Simmerath wurde bei der vorgenannten Schau Landesmeister mit der Rasse „kleine blaue Wiener“.

Erfolgreiche Segler

Marion Braun nahm für ihre herausragenden Erfolge im Langlauf eine Ehrung im Empfang: Sie ist NRW-Meisterin im 10-km-Straßenlauf in ihrer Altersklasse; außerdem errang sie den ersten Platz beim Europacup der Ultramarathons. Im Segelsport galt es, Uli Breuer zu ehren: Er ist Mitglied im Yacht-Club Rursee und wurde Dritter bei der Finn Masters Segel-Weltmeisterschaft in Punta Ala, Italien. Seine Frau, Sabine Breuer, gewann die Damenwertung bei dieser Weltmeisterschaft. Werner Schröder aus Woffelsbach wurde im Oktober 2010 Sieger beim Europacup im Trias-Segeln und in diesem Jahr Zweiter im Deutschland-Cup im Trias-Segeln. Ben Uerlichs aus Woffelsbach, Mitglied im Segelsportclub Rursee, ist auf der Elbe in Hamburg Deutscher Jugendmeister im Pirat-Segeln geworden.

Zielsicher ist Rolf Drescher von der St. Johannes-Schützenbruderschaft Lammersdorf, der Diözesanschützenkönig der Diözese Aachen. Rebecca Abel, Mitglied der Hansa-Gemeinschaft Simmerath, belegte in ihrer Altersklasse den ersten und zweiten Platz bei den NRW-Turnmeisterschaften in Solingen, und zwar platzierte sich die vielseitige Sportlerin im Steinstoßen, Geräteturnen, Schleuderballwerfen und in der Leichtathletik.

Dana Bergrath aus Lammersdorf, die beim TSV Bayer 04 Leverkusen trainiert, errang den dritten Platz bei den Deutschen Leichtathletik-Jugendmeisterschaften im Speerwerfen in Jena.
Auf zwei Ingenieure ist die Gemeinde besonders stolz: Der Bürgermeister stellte Andreas und Martin Brust vor, die beim Gründerwettbewerb der Region Aachen den ersten Platz belegten. Sie entwickelten Filter, die Oberschwingungen im Strom herausfiltern und dies preisgünstiger als herkömmliche Filter.