Musik und Märchen

Das Mandolinenorchester unter Leitung von Ingo Pleines erfreute mit weihnachtlicher Zupfmusik.

Adventskonzert des Mandolinenorchesters

Huppenbroich. In der Kapelle in Huppenbroich erklangen am Samstag weihnachtliche Klänge – das Mandolinenorchester hatte zum Adventskonzert eingeladen. Die kleine Kapelle war beinahe bis auf den letzten Platz gefüllt, und die Gäste lauschten andächtig der Musik und der Erzählung des Weihnachtsmärchens „Werdet wie die Kinder“.

Applaus für drei Rotkehlchen

Das Märchen nach Musik von Dieter Kreidler und Text von Bernd Geisler erzählt die Weihnachtsgeschichte, etwas abgewandelt. Neben dem heiligen Paar und dem Jesuskind spielen auch die Eheleute, denen die Herberge gehört, eine Rolle – und ihre Tochter. Der Abend wurde im Wechsel gestaltet. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende des Orchesters, Gertrud Faymonville, folgte im Wechsel auf den Vortrag eines Teils des Märchens jeweils weihnachtliche Zupfmusik. Das Orchester spielte unter Leitung von Ingo Pleines. Zu Gast war der Kinderchor „Rotkehlchen“ aus Lammersdorf, der mit einigen Stücken das Publikum erfreute. Von sonst 15 Kindern waren allerdings nur drei Kinder vor Ort, da die übrigen erkrankt oder anderweitig verhindert warten. Sie erhielten von den Zuhörern besonderen Applaus.

Gemeinsam mit dem Publikum sang man „Zu Bethlehem geboren“. Anschließend an das Konzert wurde noch zu einem gemütlichen Beisammensein in den Proberaum der Alten Schule geladen – dort gab es Kaffee, Glühwein und Weihnachtsgebäck.

Quelle: Eifeler Zeitung
Bericht und Foto: Corinna-Jasmin Kopsch

Fotos: Hans Keutgen