Bleiben Sie zu Hause für Ihre und unsere Gesundheit!

In Huppenbroich heißt es wieder „O Tannenbaum“

Print Friendly, PDF & Email

In Huppenbroich sieht man wieder erwartungsfroh der neunten Auflage von „O Tannenbaum“ rund um den Dorfweiher entgegen.

Adventliche Atmosphäre rund um Dorfweiher am 3. Dezember. Auch der Nikolaus hat seinen Besuch angesagt. Das Organisationsteam spendet den Erlös für gemeinnützige Zwecke. Krippenausstellung in der Kapelle.

Weihnachtliche Düfte ziehen durch die Straßen, der Weiher ist festlich beleuchtet, strahlende Kinderaugen warten auf den Nikolaus! Adventliche Atmosphäre ist im ganzen Dorf zu spüren, wenn der kleine, gemütliche Weihnachtsmarkt in Huppenbroich am 1. Adventssonntag, 3. Dezember, ab 12 Uhr zum nunmehr 9. Mal wieder seine Pforten öffnet und die Bevölkerung zum Verweilen, auf dem mittlerweile über die Grenzen Simmeraths hinaus bekannten Weihnachtsmarkt einlädt.

Nicht Kommerz steht im Vordergrund, sondern das vorweihnachtliche Miteinander, das Treffen und Klönen mit Bekannten, Freunden und Nachbarn und das zu erschwinglichen Preisen. Duftende Waffeln, Kakao, köstlicher Glühwein, Weihnachtssüppchen, deftige Bratwürste und selbst gemachte Plätzchen und Liköre verführen zum Naschen. Eine Bude ist besonders weihnachtlich geschmückt. Hier bieten Frauen aus dem Dorf selbst hergestellte weihnachtliche Deko und Gestecke an. Unter dem beleuchteten Tannenbaum spielt das Blasorchester des Musikvereins Eintracht Mützenich am Sonntag ab ca. 17 Uhr vorweihnachtliche Lieder, die zum Mitsingen einladen.

Kutschfahrten und Ponyreiten

Für die Kinder gibt es Kutschfahrten und Ponyreiten. Gegen 17 Uhr kommt der Nikolaus mit seiner Kutsche und verteilt Süßigkeiten an die Kinder. Ein Tag vor dem Weihnachtsmarkt, am 2. Dezember, wird alles am Weiher aufgestellt und geschmückt.

Am nachfolgenden Montag wird wieder aufgeräumt. Hierzu sind Helfer aus dem Dorf herzlich willkommen. Los geht’s jeweils um 10 Uhr. Das Organisationsteam, bestehend aus neun freiwilligen Huppenbroichern ist bereits seit einigen Wochen mit den Vorbereitungen beschäftigt und freut sich auf zahlreiche Besucher. Der Erlös des „O Tannenbaum“ wird für gemeinnützige Zwecke gespendet. Rechtzeitig zum Weihnachtsmarkt werden die Ausstellungsfenster in der Sakristei an der Christkönig-Kapelle in Huppenbroich neu gestaltet. In jedem der sechs Fenster wird eine ganz individuelle Krippe ausgestellt werden. In diesem Jahr präsentiert der Krippenverein Höfen seine Exponate.

Quelle: Eifeler Zeitung
Bericht und Foto: Gabriele Keutgen-Bartosch