Halten Sie Abstand für die Gesundheit aller!

Bescherung mit Krippenspiel eingeläutet

Print Friendly, PDF & Email

Vor „vollem“ Haus stellten die Huppenbroicher Kinder das Wunder der Heiligen Nacht an Heiligabend dar. Zahlreiche Kleinkinder in den Armen ihrer Eltern verfolgten die Geschehnisse in der Huppenbroicher Kirche. Naturgetreu nachgebaute Fachwerkhäuser im Altarraum aufgestellt säumten die Straße von Bethlehem auf der Herbergssuche von Maria und Josef. Der Stern von Bethlehem fehlte nicht und ebenso waren die Hirten auf dem Felde vorhanden. Die Sprecher am Mikrofon lasen während der Darstellungen die Weihnachtsgeschichte. Musikalisch untermalt wurde das Geschehen durch das Spiel mit der Querflöte von Alisha Ramers. Wilma Nickel und Hans Keutgen gestalteten den weihnachtlichen Wortgottesdienst durch Lesungen und Fürbitten. Hans Keutgen richtete am Ende seinen Dank an die Kinder und insbesondere an Marion Schmitz und Sandra Ramers, die das Krippenspiel mit den Kindern eingeübt hatten. Als Symbol für das Licht von Bethlehem zündeten Kinder für die Anwesenden Teelichter an, die man mit nach Hause nehmen konnte. Eine sehr gelungene Veranstaltung läutete für die Kinder die Bescherung zu Hause ein.

Quelle: Eifeler Zeitung
Bericht und Foto: Gabriele Keutgen-Bartosch