Viel los Mitte März

Montag fuhren wir Richtung Norden, um die finalen Vorbereitungen für den Hausverkauf zu treffen. Auf dem Weg machten wir in Kamen Zwischenstopp. Im McDonald trafen wir Emilia, Janne und Johanna. Wir konnten Emilias Fortschritte bewundern und vor allem ihre inzwischen gewachsenen, vielen Haaren begutachten.

Dienstag besuchten wir zuerst Omas Grab, ehe wir zu den geschäftlichen Aktivitäten schritten. Der Vertrag mit dem Friedhofgärtner musste ebenfalls abgeschlossen werden. Moses und Tatjana erhielten ein Präsent für die Vermittlung der Käufer, die Nachbarn wurden über den Verkauf informiert und schließlich wurden die Zählerstände mit den Käufern abgelesen. Symbolisch erfolgte die erste Übergabe in Form eines mit Informationen gefüllten Ordners und unserer Schlüssel. Gaby musste ein paar Tränchen vergießen – Abschied nehmen von 63 Jahren Heimat ist nicht einfach.


Mittwoch trafen sich die Erben beim Notar und machten den Deal perfekt. Auch Gabys Brüder nutzten die letzte Gelegenheit, sich vom Haus zu verabschieden.

Abends war wieder „business as usual“. Auf der Jahreshauptversammlung des SAKRALA Museumsvereins wurde der Vorstand bestätigt.

Donnerstag tagte die AsF Nordeifel bei uns zu Hause. Freitag feierte Reiner seinen 70. Geburtstag in Aachens guter Stube – der Erholungsgesellschaft mitten in der Aachener City. Mit dem Stammtisch und den dazugehörigen Frauen verbrachten wir einen netten Abend.

Sonntag Abend kam Sven zu Besuch, der Anfang der Woche geschäftliche Termine in der Region wahrnehmen musste. Wir hatten zwei schöne Tage mit ihm. Er wird bald weitere Termine hier haben und dann sicher auch Dana mitbringen. Wir freuen uns.