Letzte Ausflüge


Como ist eine saubere Stadt am gleichnamigen See. Mit dem Bau des Domes wurde Ende des 14. Jhdt. begonnen. Das Bauwerk ist eine Mischung aus drei wesentlichen Stilepochen: Gotik, Renaissance und Barock). Trotzdem empfindet man die Kathedrale als in sich stimmig. Die Kirche liegt im Herzen der Altstadt, die einen gepflegten Eindruck  macht und sich so deutlich von anderen Städten abhebt.


Heute spazierten wir durch den botanischen Garten von Verbania. Die „Villa Taranto“ ist eine Anlage, in der es nicht nur in dieser Jahreszeit grünt und blüht. Schon im Frühjahr blühen hier die Narzissen und Tulpen. Danach kommen die Sommerblumen – die Rosen waren schon nahezu verblüht. Jetzt standen tausende von Dahlien in ihrer Pracht. Sie leuchteten in den unterschiedlichsten Farben – eine Augenweide, wohin man sah. Seerosen und Wasserlilien gaben eine besondere Note. Auf dem Rückweg hatten wir einzelne großartige Ausblicke auf den See – ein ganz bezaubernder Ausflug und krönender Abschluss von zwei Wochen am Lago Maggiore. Morgen geht es noch einmal ins Dorf, ehe die Heimat und Arbeit ruft.