Dürnstein – die letzte Etappe

Dürnstein in der Wachau – einer bekannten Weinbaugegenden Österreichs – ist ein kleiner Ort, der vom Wein und den Touristen lebt. Hier wurde Richard Löwenherz gefangen gehalten und erhielt von Walter von der Vogelweide der Sage nach die Nachricht, dass er bald befreit würde. Auch die Nibelungensage soll sich hier abgespielt haben. Was davon wahr ist, ist schwierig zu entscheiden, aber dem Tourismus tut es gut.


In Dürnstein steht auch ein mächtiges Stift – österreichisch für Kloster. Hier haben wir den Sonntagsgottesdienst für unsere Reisegruppe gefeiert. Die prachtvolle Kirche beeindruckte wie auch die Predigt des geistlichen Reisebegleiters.

Abends war dann die Henkersmahlzeit und anschließend eine große Tombola. Mit sechs Losen hatten wir immerhin zwei Gewinne – eine stolze Ausbeute. Heute sind wir dann mit Zug und Taxi nach Hause gekommen, wo morgen die ersten Termine warten und eine Menge Arbeit. Bald ist der Hobbykünstlermarkt und anderer Zeitvertreib.